Bündner Berufsmeisterschaften FaGe 2022

Wegen Covid-19 finden die nächsten Bündner Berufsmeisterschaften FaGe nicht wie geplant 2021 sondern erst 2022 statt.

Lenia Butzerin gewinnt Bündner Berufsmeisterschaften FaGe 2019

Am 13. Dezember 2019 fanden in Chur, in den Räumlichkeiten der OdA G+S, die 3. kantonalen Bündner Berufsmeisterschaften FaGe statt. Sie gelten als Vorausscheidung für die SwissSkills 2020 in Bern.

Lenia Butzerin (rechts im Foto), in Ausbildung zur Fachfrau Gesundheit im Kantonsspital in Chur, hat sich den Meistertitel geholt. Sie verwies ihre Kolleginnen Saphira Häberli (links im Foto) von der Spital Davos AG und Tina Hagen ebenfalls von der Spital Davos AG auf die Ränge zwei und drei. Mit ihren guten Resultaten haben sich die zwei Erstplatzierten das Ticket für die SwissSkills 2020 in Bern gesichert.

Engagiert und konzentriert meisterten alle acht Mitglieder des Teams Graubünden die Aufgaben der 3. kantonalen Berufsmeisterschaften FaGe. Die Kandidatinnen zeigten, wie sie professionell, angemessen und spontan in einer praxisnahen Situation handeln und kommunizieren. Der Wettbewerb wurde öffentlich ausgetragen, sollte er die Kandidatinnen doch auch auf den Trubel während eines allfälligen Einsatzes an den Schweizermeisterschaften SwissSkills in Bern vorbereiten. Die zahlreich erschienenen Zuschauerinnen und Zuschauer erhielten einen Einblick, wie der berufliche Alltag einer Fachperson Gesundheit aussehen könnte. Es wurde ersichtlich, wie abwechslungsreich die berufliche Praxis ist und was professionelles Handeln ausmacht. Gleichentags um 17.00 Uhr feierten Branchenvertreter, Coaches, Expertinnen und Angehörige die jungen Berufsfrauen an der Siegerehrung im Rigahaus in Chur.

Training, 15. November 2019

Lernen durch ausprobieren, zuschauen und bewerten stand auf dem Trainingsprogramm. Nebst Kandidatinnen, Coaches und Expertinnen waren vier Figuranten als Simulationspatienten im Einsatz. Jede Kandidatin des Teams Graubünden absolvierte an einem Figuranten eine wettbewerbsnahe Situation. Dabei wurde sie jeweils von drei Teamkolleginnen, ihrem Coach und von zwei Prüfungsexpertinnen beobachtet. Im Anschluss an die 30-minütige Trainingssequenz erhielt jede Kandidatin von Kolleginnen, Figuranten, Coaches und den Expertinnen ein differenziertes Feedback.

Team Graubünden 2019

We proudly present: die acht Kandidatinnen des Teams Graubünden 2019