OdA Gesundheit und Soziales Graubünden
OdA GS Graubünden

Fachfrau / Fachmann Gesundheit (FaGe) - eine vielseitige Grundbildung im Gesundheitswesen

 

Die Berufslehre Fachfrau/Fachmann Gesundheit ist so vielseitig wie das Gesundheitswesen. Man kann sie überall dort absolvieren, wo Menschen auf Unterstützung und Pflege angewiesen sind. In Akutspitälern, psychiatrischen Kliniken, Alters- und Pflegeheimen, Kranken- und Behindertenheimen, Rehabilitationskliniken oder in der Spitex braucht es Fachleute, die gern mit anderen Menschen arbeiten. Fachpersonen Gesundheit begleiten, unterstützen und pflegen ihre Klientinnen und Klienten im täglichen Leben. Sie arbeiten in berufsgruppen-übergreifenden Teams in Institutionen des Gesundheits- und Sozialwesens.

Berufsbild und AusbildungswegeJobs für Kopf und Herz (link)
Lehrbetriebe in Graubünden (pdf)

Voraussetzungen

  • Abgeschlossene Volksschule
  • Kommunikationsfähigkeit und Einfühlungsvermögen
  • Gute Beobachtungsgabe und sorgfältige Arbeitsweise
  • Flexibilität und Organisationsfähigkeit
  • Verantwortungsbewusstsein
  • Teamfähigkeit
  • Körperliche und psychische Belastbarkeit
  • Bereitschaft für unregelmässige Arbeitszeiten

Ausbildung
Die Ausbildung dauert drei Jahre und schliesst mit einem eidgenössischen Fähigkeitszeugnis ab. Sie wird in einem Lehrbetrieb (Spital, Heim, Psychiatrie, Rehabilitation oder Spitex) absolviert. Den Berufsschulunterricht besuchen die Lernenden am Bildungszentrum für Gesundheit und Soziales (link).

Im ersten und zweiten Schuljahr findet an zwei Tagen pro Woche Berufsfachschulunterricht statt. Im dritten Lehrjahr werden die Lernenden vier Tage im Betrieb ausgebildet und gehen einen Tag pro Woche in die Berufsfachschule. Verteilt auf alle drei Lehrjahre finden 34 Tage überbetriebliche Kurse statt.

Berufsmaturität
Die gesundheitlich-soziale Berufsmaturität kann während der Ausbildung (BMS 1) oder nach bestandenem Qualifikationsverfahren absolviert werden (BMS 2). Bei der Lehre mit Berufsmatura ist der Schulanteil höher. Die Berufsmaturität ermöglicht den Zugang zu den Studiengängen der Fachhochschule.

Perspektiven
Nach Abschluss der Lehre können Fachpersonen Gesundheit auf dem Beruf arbeiten oder eine der weiterführenden Ausbildungen im Gesundheitswesen absolvieren. Diese Ausbildungen befinden sich neu auf Stufe Höhere Fachschule oder Fachhochschule.

 

Film Gesundheitsberufe (Flash)

OdA G+S Graubünden / Gäuggelistrasse 7 / 7000 Chur / T 081 256 70 40 / info@oda-gs.gr.ch // Glossar         // Druckversion         // nach oben         // Impressum