OdA Gesundheit und Soziales Graubünden

Eidgenössische Prüfungen

Nebst dem Studium an höheren Fachschulen (HF) führen eidgenössische Berufsprüfungen (BP) und eidgenössische höhere Fachprüfungen (HFP) ebenfalls zu einem Abschluss der Tertiärstufe B (höhere Berufsbildung). Die höhere Berufsbildung zielt darauf ab, berufliche Qualifikationen zu entwickeln, die ausgeprägt auf die Bedürfnisse des Arbeitsmarkts zugeschnitten sind.

Berufsprüfungen und höhere Fachprüfungen

Das Staatssekretariat für Bildung, Forschung und Innovation SBFI hat die Prüfungsordnung zu drei Höheren Fachprüfungen genehmigt. Eidgenössische Prüfungen im Pflegebereich

  • HFP Onkologiepflege
  • HFP Nephrologiepflege
  • HFP Diabetesfachberatung

Zwei weitere – die BP für Fachfrau / Fachmann in psychiatrischer Pflege und Betreuung und die HFP für Fachexpertin / Fachexperte in Palliative Care – stehen kurz vor der Genehmigung. Zu einem späteren Zeitpunkt folgen schliesslich die HFP in geriatrischer und psychogeriatrischer Pflege, die HFP in Psychiatriepflege und die HFP in Mütter- / Väterberatung.